HIV/AIDS-Beratung

Die Diagnose HIV-positiv ist immer noch eine Mitteilung, die einem den Boden unter den Füßen zieht und eine weitere Lebensperspektive vorerst unrealistisch erscheinen lässt.

Häufig benötigt man einige Zeit um die Situation zu erfassen und reagiert mit Rückzug und/oder Verdrängung auf das Testergebnis.

Nur mühsam gelingt es die Orientierung zu finden und einen geeigneten Gesprächspartners zu finden.

Bei uns finden Sie diese Ansprechpartner!

HIV-positive und an AIDS-erkrankte Menschen sowie ihren Angehörigen finden bei uns eine alltagsnahe Hilfe und können sicher sein, dass diese immer auf die persönlichen Bedürfnisse abgestimmt sein wird.

Ziel ist es, egal in welchem Gesundheitszustand die Hilfesuchenden sind, ihnen eine Lebensführung mit der größtmöglichen Selbstverantwortlichkeit zu ermöglichen und das sie verlorene Lebensfreude so gut wie möglich wieder zurück gewinnen.

Beispiele aus unserem Angebot für HIV-positive Menschen und deren Angehörige:

  • Gespräche zur Lebensbewältigung bei HIV und AIDS,
  • Hilfen zum Aufbau und zur Stabilisierung sozialer Kontakte,
  • praktische Hilfe bei der Beantragung von Leistungen (Arbeitslosengeld I-II, Sozialhilfe, Erwerbsminderungsrente, Grundsicherung, Stiftungen usw.),
  • Therapieergänzende Beratung bei medizinischen Fragestellungen und Arztbesuchen,
  • aktuelle Informationsveranstaltungen zu unterschiedlichen Themenpunkten aus dem sozialrechtlichen, medizinischen und psychologischen Bereich,
  • Unterstützung beid er Nachsorge nach staionären Aufenthalten, bei der Klärung der häuslichen Situation im Krankheitsfall, bei Anschlussheilbehandlungen sowie bei der Vermittlung von Pflegediensten,
  • die Organisation gemeinsamer Freizeitaktivitäten,
  • Projektangebote für unterschiedliche Zielgruppen.